magenta-musik

the Art of Cultur und Jazz

Jerry Tillitz

„The Power of Swinging Trombone“

Kurzpresse
Jerry Tilitz ist ein amerikanischer Posaunist und Sänger aus New York City. Er spielte mit Gerry Mulligan, Horace Parlan, Randy Brecker, Roy Eldridge mit Curtis Fuller und Lennie Tristano. Er lehrte Jazz in den U.S.A. und erhielt dafür die Auszeichnung „U.S. National Endownment For The Arts“.

Presse

Jerry Tilitz, ein amerikanischer Posaunist, Komponist und Sänger aus New York City, lebt seit längerem in Hamburg. Im Verlauf seiner musikalischen Karriere ist Jerry Tilitz mit außergewöhnlichen Musikern aufgetreten oder hat mit ihnen Aufnahmen gemacht, darunter Gerry Mulligan, Horace Parlan, Hank Jones, Roy Eldridge, Benny Golson, Herb Geller, Tommy Flanagan, Al Foster, Tete Montoliu, Adam Nussbaum, Danny Moss, Harry Allen, Randy Sandke, Tom Harrell, Benny Bailey, Bill Mays, Randy Brecker .

Nach Lehrjahren mit illustren Jazzgrößen wie Lennie Tristano und dem einflußreichen Posaunisten Curtis Fuller begann Jerry Tilitz seine Profikarriere mit Billy Taylor’s Jazzmobile Big Band. Neben seinen Auftritten in New Yorks pulsierender Club- und Studioszene lehrte Jerry Jazztheorie und -analyse am Queensboro College und erhielt ein Stipendium für Komposition und Darstellung der renommierten U.S. National Endowment for the Arts.

Neben Auftritten, Aufnahmen und Lehrtätigkeit präsentierte Jerry ein eigenes Programm im deutschen Rundfunk, An American In Hamburg , spielte in Musicals wie Cats, Chorus Line, 42nd Street und Ain’t Misbehavin’ , und schrieb Beiträge für das angesehene Jazz Journal International. Er produzierte mehrere Aufnahmen auf Both Feet Records, darunter The Dance Of The Living Room Sofas (BF 1002-2) mit Don Braden, Lonnie Plaxico, Cecil Brooks III and Michael Cochrane und Jerry Tilitz/The New York Tapes (BF 1001-2), sowie einen CD-Sampler seiner New Yorker Gruppen mit so profilierten Musikern wie Tom Harrell, Arnie Lawrence, Jim McNeely, Bob Moses, Harold Danko, Bob Kindred, Jerome Harris, Jon Burr, Jeff Brillinger, Gary Smulyan, Valery Ponomarev und Billy Hart. Außerdem gibt es eine Aufnahme bei Bellaphon, Tales Of Two Cities (CDLR 45035) mit Horace Parlan, Adam Nussbaum, Frank Wunsch, Ray Drummond, Bill Mays und Jimmi Roger Pedersen.

Jerry ist weiterhin in der europäischen Jazzszene aktiv; er gibt Konzerte und macht Platten mit seinen drei Gruppen, The Jerry Tilitz Quartet, Raging Bones, eine 4 Posaunenbesetzung mit eigenen Arrangements und Kompositionen, sowie The Monday Night Jazz Orchestra, besetzt mit Hamburger Musikern.

Jerry Tilitz ist mit Freunden regelmäßig freitags in der Galerie von Nancy Tilitz im Dammtorbahnhof, Hamburg zu hören.

Advertisements